Letztes Feedback

Meta





 

Die erste Tour!!!:-)

Hallo, soooooo Mittwoch war es dann endlich soweit. Bei herrlichem Sonnenschein ging es los zur aller ersten Tour. Bin " nur" zum Möhnesee gefahren, da das alles ja noch total neu für mich war, sollte es sowas wie eine " Probetour" werden. Der See ist ca 90 Minuten Fahrzeit von mir entfernt gelegen. Dienstag ging es los , da hab ich angefangen das Womo startklar zu machen... Und natürlich ging nicht alles glatt ( ich bin soooo trottelig!!!) Da ich in einer sehr kleinen scalen Straße wohne, steht das Womo nicht direkt vor der Tür sondern etwas weg. Ich wollte aber die Wassertanks zumindest etwas auffüllen. Also hab ich meine super Klapp Kanister gefüllt und alles zum Womo geschleppt.... Erste Fuhre Wasser rein.... PLÄTSCHER, PLÄTSCHER , PLÄTSCHER..... Ich hätte vorher das Ventil zu machen sollen ( es war alles aufgedreht damit kein Wasser in den Leitungen im Winter einfriert) .... Somit war alles Wasser weg!!! Also von vorne.... Kanister füllen, zum Womo schleppen, Ventil zu,einfüllen.... Plötzlich hörte ich es wieder plätschern.... Die Wasserhäne waren noch auf ( sollte man auch im Winter machen) , somit war wieder einiges an Wasser weg. Auf ein drittes.... Wasser holen, schleppen, Ventil zu, Hähne zu, Wasser rein..... Alles blieb drin :-)!!! Juuuuhuuuu!!! Das ganze hab ich dann noch einmal gemacht, dann hatte ich keine Lust mehr den Mist zu schleppen!!! Da ich auf einen großes Stellplatz mit Wasser und Stromanschluss fahren wollte, könnte ich den Rest ja vor Ort machen.... Und gleich den neuen Wasserschlauch testen!!! Ok, dann noch ein paar Lebensmittel rein , Klamotten und Badezimmergedöns uuuuund fertig!!! Am nächsten Tag konnte es los gehen. Nach einer unruhigen Nacht , war es dann endlich Mittwoch morgen .... Ich war sooo aufgeregt, wirklich unglaublich !!! Zu erst habe ich noch die letzten Sachen eingeräumt, Millas Körbchen usw, und bin dann erst mit Milla eine große Runde Gassi gegangen. Da Milla ja noch ziemlich schissig ist , wenn das Wohnmobil fährt dachte ich so ist es besser. Wenn sie erstmal ausgepowert ist, ist sie vielleicht ruhiger. Naja , viel hat es nicht gebracht. Wir sind dann direkt zum Womo gegangen, ich hab Milla einige Plätze fertig gemacht wo sie liegen möchte, Tür zu und looooooooos ging es!!! :-) In den ersten Minuten war Milla extrem unruhig, hat ganz schlimm gefiepst und gezittert. Irgendwann hat sie sich dann zwischen den Fahrer und Beifahrersitz gesetzt, da ging es dann. Bald waren wir dann auch schon am Möhnesee angekommen, am Stellplatz bin ich direkt erstmal vorbei gefahren somit musste ich dann noch in einer Mini Straße wenden.... Was bin ich froh das ich die Rückfahrkamera habe.... Ohne die wäre ich echt aufgeschmissen... Also zurück zum Stellplatz... Aber was sehe ich da.... Da waren noch Bauarbeiter zugange und alles sah ganz komisch aus. Also parken und fragen .... Tja, Pech gehabt der Stellplatz hatte noch geschlossen!!! Dabei stand auf der eigenen Homepage ganz dick und fett .... Wiedereröffnung am 1.3 .2013 mit vielen Renovierungen!!! Warum gibt man das denn dann nicht an, wenn doch noch geschlossen ist!!! Somit musste ich noch ein Stück weiter fahren zu einem anderen Stellplatz. Der war zwar super gelegen, direkt am See, aber der hatte ansonsten nix, bis auf eine Stromsäule. Aber gut, besser als nix dachte ich. Dort angekommen standen noch 2 andere Wohnmobile da, mit 2 Rentnerpaaren. Das war mir sehr lieb, so war ich in der ersten Nacht nicht ganz alleine, und sollte ich fragen haben könnte ich gleich jemanden ansprechen. Also Parken, Kaffe, und raus.... Es war sooooo herrlich, ich stand wirklich direkt am See , die Sonne schien ganz toll und so kamen meine Campingstühle direkt raus und ich machte es mir mit Milla erstmal gemühtlich. Als wir ankamen war Milla erstmal auch total begeistert und lief als erstes mal zum See.... Beine kühlen :-). Dann habe ich angefangen den Strom an zu schließen , Stellplatz Gebühr zu Zahlen und alles fertig zu machen. Das hat auch alles gut geklappt.... Erstaunlicher weise. Doch das nächste Problem kam schnell.. Ich wollte mir eigentlich nur die Hände waschen, aber es kam kein Wasser.... Ich hab dann alles versucht, sämtliche Ventile nachgeschaut ob irgendwas noch geschlossen war aber nix... Alles offen. Dann hab ich weiter in der Anleitung geschaut .... Auch keine Lösung. Hinterher hab ich dann den Womo Verkäufer angerufen, ob er mir helfen könnte. Schließlich habe ich ja etwas Wasser eingefüllt.... Nach langem hin und her am Telefon ( der Verkäufer war total lieb... Er wollte mir ja gerne helfen!!!) stellte sich raus.... Es war einfach zu wenig Wasser im Tank . Die Pumpe konnte so wenig Wasser nicht weiter leiten ( ich dachte die 20 Liter würden erstmal reichen, wollte ja am Stellplatz mehr einfüllen).... Ohhhhh das war mir peinlich !!! Naja, also kein Wasser..... Wo bekomme ich jetzt Wasser her, damit ich zumindest mich Wäschen kann, spühlen kann usw. ..... Ganz ehrlich... So ohne Wasser ist man echt aufgeschmissen !!! Da steh ich an einem riesen See und komm an kein Wasser .... :-((( Ich habe dann meine Klapp Kanister eingepackt, hab mir Milla geschnappt und bin los auf Erkundungstour! Irgendwann hab ich dann so einen Trinkbrunnen gefunden.... Da hab ich dann die Kanister aufgefüllt. Das dauerte ewig, und die ganzen Leute schauten mich an, als wäre ich der letzte Vollidiot!!! Ich glaube mein Kopf war eine einzige rote Bombe.... Aber gut, irgendwann hatte ich dann zumindest etwas Wasser! Das habe ich dann abends im Womo nochmal abgekocht.... So kam ich dann zurecht. Beim nächstenmal bin ich schlauer !!! :-) Abends wollte ich dann zum erstenmal Kochen, aber wie bekommt man diesen verdammten Gasherd an??? Nach 30 Minuten im Internet suchen, hab ich dann was gefunden und so gab es das erste Sterne Mahl! DOSENRAVIOLI !!! Ich finde das ist DAS Campingessen durch und durch ....:-) Dann hab ich es uns ( Milla und mir) gemütlich gemacht, habe den Tisch runter geklappt, Sektchen auf, Laptop an und " ziemlich beste Freunde" geschaut. Wirklich, das war sooo gemütlich und ich fühlte mich pudelwohl. Irgendwann bin ich dann noch einmal mit Milla raus und dann kam die erste Nacht. Ich wollte gerne oben im Alkhoven schlafen, und Milla unten in ihrem Körbchen. Dazu hab ich es Milla richtig gemütlich gemacht, bin hoch gekrabbelt und wäre es nach mir gegangen .... Ich hätte geschlafen wie ein Stein. Doch Milla kam mir dazwischen.... Die Kleine war so unruhig das ich dadurch auch ständig wach war. Irgendwie hat ihr das alles gar nicht gepasst. Zuhause schläft sie eigentlich auch nie bei mir im Bett oder so, sondern ganz normal in ihrem Körbchen, aber sie hat die Möglichkeit jederzeit zu mir zu kommen. Das geht natürlich nicht wenn ich im Alkhoven liege und sie unten. Die kleine ist die ganze Nacht herumgetrisselt.... Vom Körbchen auf die Bank, wieder in Körbchen, vor die Tür bis sie dann irgendwann unten vor dem Alkhoven lag und hoch geschaut hat. Hmmmmm, was sollte ich machen??? Eigentlich wollte ich gar nicht erst damit anfangen unten zu schlafen, und Milla mit in den Alkhoven nehmen fand ich auch schwierig. Ich bin dann runter, hab sie mitten in der Nacht ganz lange gekrault und irgendwann ist sie dann auch ruhiger geworden. Dann könnten wir noch 2-3 Stunden schlafen..... Ist ja nunmal für sie auch alles neu, und wie schon oft erwähnt ist Milla einfach ein sehr unsicher und eher ängstlicher Hund. Den nächsten Tag haben wir dann bei tollen Wetter mit viel spazierengehen verbracht. Aber Milla war absolut nicht fit und zum Abend hin hab ich mir schon echt sorgen gemacht, ob es " nur" an der neuen Situation liegt oder ob Milla richtig krank ist. Sie wollte nicht mehr fressen, kein Leckerchen, war extrem unruhig .... So kannte ich Milla einfach nicht. Ich hab es dann abends so gemacht das ich wieder alles umgeklappt habe, habe meinen Schlafsack mit unten hin gelegt, ihr Körbchen daneben gestellt und wir haben zusammengekuschelt noch fern gesehen. Irgendwann hat sich Milla dann mit in meinen Schlafsack gelegt, Kopf auf meine Beine und war das erstemal richtig entspannt. Dann hab ich einfach gedacht ich bleibe unten.... Ich weiß total inkonsequent, aber ich war einfach froh das Milla sich beruhigt hat und ich hatte das Gefühl in dem Moment hat sie Begriffen das das Wohnmobil gar nicht so schlimm ist. Die Nacht haben wir dann beide tief und fest geschlafen, so das wir am nächsten morgen schon um 6 Uhr wach waren. Und ich merkte schon Milla war viel besser drauf. Ich hab mich dann schnell fertig gemacht, Kaffee gekocht und dann Tür auf und raus.... Es war soooooo herrlich. Milla lag neben mir und Laute auf ihrem Kauknochen rum , wir saßen direkt am See mit Blick auf den See, die Sonne kam gerade raus und um uns herum war es noch komplett still.... Da war kein Mensch..... Nur wir!!! Das war wirklich so ein magischer Augenblick !!! Irgendwann haben wir dann gefrühstückt und sind nochmal eine große Ründe Gassi gegangen. Milla war wieder richtig fit und rannte hin und her immer ihrem Ball nach .... Selbst ins Wasser ist sie gegangen, und das macht sie sehr sehr selten!!! Irgendwann sind wir dann zurück, ich habe alles wieder eingepackt, das Stromkabel eingerollt und einmal durchgefegt. Dann ging es wieder zurück nach Hause , Milla lag wieder zwischen den Sitzen und hatte da zeitweise sogar die Augen zu. Ich denke einfach mal, wenn sie da ruhig liegt, den Kopf abgelegt und teilweise die Augen zu..... Dann kann sie nicht mehr so große Angst haben. Gute 90 Minuten später waren wir dann wieder Zuhause .... Und unsere erste Probetour war rum. Alles in allem würde ich sagen hat es gut geklappt, klar gab es das eine oder andere Problemchen aber gut.... Das ist alles noch neu und Milla.... Ja da hoffe ich einfach das das mit der Zeit besser wird und es einfach eine frage der Gewöhnung ist. Ich hoffe das das Wetter bald richtig gut wird.... Dann geht es hoch zur Nordsee und dann gibt es den ersten richtig langen Campingurlaub!!! Jetzt gleich muss ich nochmal zum Womo, und alles wieder klar Schiff machen.... vorallem das Wasser muss ich ablassen, es soll ja wieder frieren.... Ich halte euch auf dem laufenden. Liebe Grüße , Isa

1 Kommentar 10.3.13 23:28, kommentieren

Werbung


Noro Virus und das Wetter

Hi,

 

jetzt mache ich mir seit Tagen gedanken, ob ich diese Woche meine erste Tour machen soll oder nicht, und war wirklich drauf und dran das große " Abenteuer "so richtig zu starten, da ging in der Nacht von Sonntag auf Montag mein Telefon...... Mein Bruder war dran....... Meiner Schwägerin geht es sooooo schlecht,  sie müssen ins Krankenhaus, ob ich sofort kommen kann alleine schafft er es nicht da meine Nichte ja auch gerade erst 6 Monate alt ist..... also rein in die Klamotten und sofort los!!!!

 Meine Schwägerin musste auch tatsächlich im Krankenhaus auf der Isolationsstation bleiben..... das hieß, meine kleine Nichte durfte ab sofort keinen Kontakt mehr haben...... was extrem doof ist, da die Kleine noch gestillt wird!!!!

Mein Bruder und ich sind dann wieder abgedüst, damit meine Schwägerin ruhe hatte..... und dann begann ein kleines Drama. Die Kleine war so gar nicht begeistert von der Flaschenkost, aber tagsüber ging es noch..... doch dann kam die Nacht.....

Zum Glück ging es meiner Schwägerin nach vielen Infusionen wieder etwas besser, zumindest war sie nicht mehr komplett ausgetrocknet und hatte auch wieder etwas Milch. Da die Kleine nur noch weinte, sie aber keinesfalls auf die Station durfte ( strickt erst ab 14!!!!) und es meiner Schwägerin etwas besser ging, hatte ein Arzt mit uns allen erbamen und entließ meine Schwägerin schon am Tag drauf. Allerdings nur mit gaaaanz vielen Vorschriften und Verhaltensmaßnamen, wobei Sie noch so geschwächt war das mehr als liegen fast gar nicht möglich war. Aber es war sehr sehr sehr sehhhhhhr gut das Sie wieder zu hause war, da mein Bruder ab Nachmittags total abbaute........ auch Ihn hatte es voll erwischt !!!!!!  Ja und somit liegen jetzt Beide wirklich total flach, die beide hat es so erwischt, das ist wirklich ganz extrem..... das hat nichts mehr mit einem normalen Magen- Darm Infekt zu tun........ so extrem hab ich das noch nie erlebt, auch nicht das es jemanden innerhalb von 2 Stunden komplett umhaut..... wirklich ganz übel. 

Tjaaaaaa, das ganze dauert noch weiter an, und somit fällt der Trip erstmal definitiv ins Wasser...... Familie geht natürlich absolut vor, und die Beiden brauchen momentan einfach noch hilfe..... und wenn es nur darum geht das ich mir die Kleine schnappe und 2 Stunden mit Ihr raus gehe, damit die Beiden in ruhe Schlafen können. Wobei das Wetter ja auch noch nicht so mit spielt wie es die Meterologen vor ein paar Tagen noch voraus gesagt haben..... Also muss ich noch ein paar Tage warten.... aber nächste Woche soll der Frühling ja kommen, wenn dann alle wieder fit sind, kann ich ja vielleicht zu meinem ersten Trip aufbrechen.... Ich lasse es Euch auf jedenfall wissen, wenn es wirklich so weit ist.....

 

Habt noch einen schönen Abend und schlaft gut...... natürlich erst nachdem Germanys next Topmodell vorbei ist..... Töööööös

 

28.2.13 21:09, kommentieren

SCHISS ?!?

Hi,

das wird heute wohl eher nur mal ein kurzer Eintrag von mir...... Laut Wetterbericht soll es eigentlich bei uns Donnerstag, Freitag und Samstag 12 Grad und Sonne geben. Da dachte ich mir eigentlich ....... Da mache ich meine aller aller erste Tour. Nix großes, dachte vielleicht ich fahre zu einer Talsperre, die ist ca. 100 km weit von mir weg und soll einen wirklich guten Stellplatz haben...... Einfach nur damit ich endlich wirklich mal im Womo schlafe, koche, usw..... Vor der Tür bei mir zu pennen find ich doof!!!! Und peinlich...... WENN DAS DIE NACHBARN SEHEN....... DIE DENKEN DOCH: JETZT IST DIE WIRKLICH DURCHGEKNALLT!!!! ;-)

Also..... Planung Talsperre...... Eigentlich sollte das doch wirklich kein Ding sein, und man kann da toooooootal schön mit dem Hund laufen, und trotzdem bekomm ich doch auf einmal schiss...... und so richtig weiß ich gar nicht wo vor!!!!

Es ist definitiv nicht das fahren, oder das schlafen.... selbst wenn ich da ganz alleine ständ..... wirklich das ist es nicht.

Irgendwie ist es eher so das Gefühl das ich tooootal unsicher bin, hab das alles doch noch nie alleine gemacht. Macht Milla das gut mit, wir haben ja noch nie im Womo geschlafen usw...... . Ich weiß gar nicht was die letzten 2 Tage los ist...... Bis Freitag gab es nichts auf das ich mehr gefreut habe, als wen die Temperaturen besser werden und ich eeeeendlich los kann.

Vielleicht sind es ja auch einfach nur die Hormone, oder gerade angst vor der eigenen Kurrage oder, oder, oder..... Ich glaube ich sollte es einfach machen ( oder doch nicht?).... Augen zu und durch!!!! 

Liebe Grüße und guten Start in die Woche.....

eine etwas verunsicherte Isi

 

 

24.2.13 17:28, kommentieren

Aller Anfang ist schwer :-)

Hallihallo, ich dachte ( da es immer noch nicht richtig los gehen kann wegen des Wetters) schreibe ich Euch heute mal eine kleine Episode aus meinem Womo " Alltag ". Vor ein paar Tagen kam ein guter Freund bei mir vorbei, um sich das Womo anzusehen. Ich hab ihn dann gleich mit eingebunden gaaaaanz viele Dinge zu schleppen , und dann haben wir zusammen alles eingeräumt. Um es " gemütlicher" zu machen hab ich natürlich die Heizung angeschmissen, Radio an und da es schon fast dunkel draußen war ,natürlich auch das komplette Licht. Wir waren wirklich einige Stunden zusammen im Womo und haben viel gequatscht, Kaffee getrunken und eingeräumt, eingeräumt, eingeräumt. Als wir fast fertig waren ging plötzlich das Radio aus und das Licht wurde schwächer ..... Hmmmmmm da war dann wohl die Batterie leer.... WARUM???? Klar, ich war die Tage zuvor schon immer mal wieder im Womo zum putzen, um Milla einzugewöhnen usw, aber ich hab ja extra die Solaranlage auf dem Dach einbauen lassen, damit ich autag stehen kann und die Batterie sollte selbst nur bei " Helligkeit" schon wieder aufgeladen werden. Wir also sofort alles nachgeschaut, doch laut des Anzeigen Moduls ( zeigt mir eigentlich genau an, wieviel die Solaranlage läd , wie der Stand der Batterie ist , wieviel die letzten Tage geladen wurde usw. ) kam GAR NIX die letzten Tage an. Also die Batterie wurde gar nicht durch die Solaranlage aufgeladen in den letzten Tagen.... es kam nix an ( was übrigens auch extrem schlau von den Solaranlageneinbau- Leuten war , ist dieses Anzeigen Modul ganz unten ,hinter den Fahrersitz zu bauen. Um überhaupt irgendwas ablesen zu können, muss ich jetzt immer die Sitzlehne komplett nach vorne schrauben, und dann kann ich mit einer Taschenlampe " bewaffnet" irgendwie quer , halb unter den Sitz krabbeln ..... Da war einer der Mechaniker aber soooooooowas von extrem schlau, DAUMEN HOCH !!!!!) Naja auf jedenfall ..... nix ging mehr !!! Mir stand wirklich schon die Panik in den Augen, ich kenn mich mit dem ganzen doch auch noch nicht so aus. Ich dachte wirklich , entweder die Solaranlage ist kaputt, oder die haben mich irgendwie beim Einbau " verarscht" und ich hab viel viel Geld für eine Solaranlage gezählt die nicht wirklich funktioniert. Nachdem mein guter Freund dann irgendwann weg war, saß ich die halbe Nacht vor dem Laptop und habe mich im Internet schlau gemacht. Wo der Fehler liegen könnte, ob ich auf irgendwelche dreisten" Betrüger" reingefallen bin usw. Wirklich, ich war schon fix und fertig. Irgendwann so gegen 4 Uhr Nachts bin ich dann aber doch eingeschlafen. Am nächsten Morgen ( es war eiskalt, aber strahlender Sonnenschein) bin ich sofort mit Milla und Laptop wieder zum Womo. Geschaut ..... immer noch kein Licht, kein Radio usw. , laut Anzeige kam nicht ein klitze kleines bisschen " Energie" von dem Solarpanel zur Batterie. Ich hab dann alle Stromleitungen ( soweit ich das konnte) mit der Anleitung aus dem Internet und samt Laptop in der Hand kontrolliert. Alles war aber soweit richtig. Kontakte zur Batterie waren auch fest und richtig angebracht .... Also es musste an dem Solarpanel liegen. Ich war mich absolut sicher..... alles war defekt und es würde sicherlich nochmal viel Geld kosten das zu reparieren! Wirklich, ich war irgendwann auch so enttäuscht ( hab mich doch schon so gefreut bald total autag zu stehen ) das ich zwischendurch schon geheult habe. Ganz zum Schluss dachte ich dann, gut es bleibt mir nix anderes übrig ich muss aufs Womo Dach, und mir das Solarpanel ansehen. Vielleicht ist es ja durch was auch immer zerbrochen oder so. Da ich aber direkt an einer mittel großen Straße stand ( viele Autos, Busse usw.) und ich durch meine Erkrankung eh nicht soooo sicher auf den Beinen stehe ,hatte ich schon ein bissel schiss. Aber gut , wird schon schief gehen! :-) Ich also die Womo - Heckleiter runtergeholt, alles sicher fest gemacht und dann ging es hoch ( so ein Womo ist wirklich nicht so klein, ist halt kein Smart)..... ich stand dann da oben auf der obersten Leiterstufe ( unten gingen 2 Omis her, die mich schon total mürrisch an machten, JUNGE FRAU ..... JUUUUUNGE FRAU ,MEINEN SIE DAS IST VERNÜNFTIG WAS SIE DA TREIBEN?!!) ..... SCHNAUZE!!! (hab ich gedacht , nicht gesagt !!!:-) )Ich hatte andere Probleme .... Ja da stand ich auf jedenfall und was sahen meine Augen :-///?! .................. ES HATTE SCHON VOR TAGEN ORDENTLICH BEI UNS GESCHNEIT, UND AUF DEM SOLARPANEL LAG ( natürlich!) NOCH SCHNEE!!! Es war halt einfach noch komplett mit Schnee bedeckt, dann kann natürlich auch kein Sonnenstrahl dran kommen ...... ICH OBER VOLL DUMM MEGA TROTTEL !!!! Und dafür mache ich mir eine schlaflose Nacht und schiebe schon die ganze Zeit total panik !!! Ich hab dann das Solarpanel frei gefudelt , und danach war alles Top. ....... TJAAAAAA, ALLER ANFANG IST SCHWER !!!! :-) Liebe Grüße an alle Euer Trottelchen .......

22.2.13 13:45, kommentieren

Kaufrausch!!!

Hi, Mittwoch war ich jetzt endlich bei Obelink !!! Vor, hatte ich das schon die letzten 4 Wochen, aber irgendwie kam immer irgendwas dazwischen. Eigentlich hatte ich das so geplant, ich wollte um 7 Uhr aufstehen, mich fertig machen, Frühstücken, dann eine große Runde mit Milla Gassi gehen und dann mit Milla und dem Womo nach Holland zu Obelink. ( Ach so, habe jetzt nach langem hin und her überlegen und einiger Recherche im Netz mir folgendes zu dem Problem Milla und Schiss beim Womo fahren überlegt.... Ich werde da " kaum " Rücksicht drauf nehmen. Auf den einschlägigen Seiten im Netz steht zwar, wenn der Hund Angst hat sollte man es gaaaaaanz langsam angehen lassen, erst nur drin sitzen, dann drin sitzen mit Motor an, dann 2 Meter fahren, anhalten, fahren ,anhalten usw. Allerdings habe ich das so über Woooooochen letzten Sommer mit einem Fahrradhundeanhänger gemacht und je mehr Zeit ich mit Milla in der Sache verbracht habe, desto größer wurde Ihre Panik. Alles ganz nach dem Motto, wenn wir so ein Gedöns um diesem Anhänger machen, ist das was gaaaaaanz schlimmes.... Bis heute war noch keine Tour mit Rad und Anhänger möglich !!! :-( Darum mache ich es jetzt so, das ich Ihren Hundekorb ( ist durch Zufall schon immer ein besonderes Dingen gewesen, sieht aus wie ein Zelt, lässt sich auch komplett schließen wie eine Hundebox und fest in einem Auto anbringen, stand aber bisher immer als ganz normaler Hundekorb in der Wohnung) mit in das Womo nehme, stelle den unter den Tisch ,so dass er ganz stabil steht, und unter Tischen findet es Milla eh schon immer gut, da kann sie dann rein und das kennt sie auch und dann geht es los! Klar, ich fahre dann nicht sofort wie wild " auf Reisen" ,sondern erstmal kürzere Strecken hier bei mir, aber da muss sie sich dann einfach dran gewöhnen und ich denke und hoffe das dann Ihre Panik auch langsam weniger wird. Damals beim Auto bin ich auch einfach los gefahren, und alles war total ok. Aber ich berichte Euch wie es so wird!) So jetzt aber weiter mit dem eigentlichen Thema, natürlich kam alles anders als vorher " geplant". Ich bin um 7 Uhr aufgestanden, schau aus dem Fenster ....ALLES WEISS!!! Also keine Fahrt mit dem Wohnmobil, da das Womo ja keine Winterreifen hat ( hat aber ganzjahres Reifen) und ich auch ehrlich gesagt bei Schnee noch ein bissel arg schiss habe zu fahren. Wenn ich nicht mit dem Womo fahren kann, kann Milla auch Zuhause bleiben, denn dann enfällt ja unsere " Lehrstunde ", und ich kann alleine und ganz in Ruhe einkaufen. Also bin ich irgendwann erstmal ganz in Ruhe mit Milla Gassi gegangen, hab noch eine Kaffee getrunken, und bin dann erst so gegen 11 Uhr losgefahren ( dann waren die Straßen wieder frei!)..... Auf nach Wintersweik ( oder so ähnlich) , an der Holländischen Grenze. Ich kam auch wirklich sehr sehr gut durch, und als ich dann da war, traute ich meinen Augen nicht!!! Ich wusste schon das Obelink, ein riesen Camping- Mega- Store ist, aber so einen Laden hab ich wirklich noch nie gesehen.... der Laden ist soooooooooooo riesig, die haben sogar eigene Wegführer in sämtlichen Sprachen, damit man sich zurecht findet und nicht verläuft.... Also Einkaufswagen geholt und los ging es...... Nach nicht mal einer Stunde war der erste Einkaufswagen voll!!! Ok es waren auch ein paar größere Pakete dabei. Also, 2 . Wagen geholt und dann mit 2 Einkaufswägen weiter.... Preislich hat sich der Trip wirklich sehr gelohnt. Ein Beispiel: Hier um die Ecke gibt es auch einen Campingmarkt , zum einen ist der extrem usselig , durcheinander und da kostet ein Paket mit 4 Rollen Campingklo- Papier ( muss ja so spezielles sein, das den Tank nicht verstopft!!! Wusste ich auch vorher nicht :-) ) 4 Euro, bei Obelink kostet genau das gleiche Paket , gleiche Anzahl, gleiche Marke , 1 Euro.... Egal was ich gesehen/ gekauft habe , alles war wesentlich günstiger ..... und was es da alles gab. Die hatten alleine 28 verschieden Duftnoten von ein und dem selben Wassertank- Reiniger / Hygienezeug. Wirklich der absolute Hammer dieser Laden, und wer jemals auf Campingtour geht ( egal ob mit dem Zelt, mit dem Wohnwagen oder wie ich ,mit dem Wohnmobil ) sollte da vorher mal hin fahren.... es gibt Dinge , die glaubt man nicht!!! :-) Natürlich ist auch vieles dabei was man nicht wirklich brauch, aber intressant ist es trotzdem. Na gut, nach 4,5 Stunden war ich dann fertig ( und dabei habe ich die Hallen mit Campingstühlen und Tischen , die Abteilung mit Zelten und Wohnwagen und die " Reperatur " Abteilung gar nicht " besichtigt" . An der Kasse kam dann der nicht so schöne Teil des Tages :-). Aber gut, dass so eine komplette neue Einrichtung, plus einigen Elektosachen wie ein kleiner Backofen, oder einen Heizstrahler und einige LED Lampen zur extra Beleuchtung nicht umsonst sind, kann sich jeder denken. Insgesamt habe ich dann für 2 komplett volle Einkaufswagen keine 450 Euro gezahlt. Ich finde das ist zwar viel , aber es geht nooooch.... Das macht man ja auch so nur einmal, dann hat man ja erstmal alles. Dann musste ich noch alles in meinen kleinen Polo bekommen, aber auch das hat auch noch gepasst, und dann ging es auch schon zurück..... und um 19:00Uhr war ich dann wieder Zuhause. Eingeräumt hab ich dann gestern mit einem Freund, aber gleich muss ich nochmal hin und alles " so richtig " einräumen und aufhängen usw, gestern haben wir erst alles ausgepackt , vieeeele Batterien eingesetzt und alles irgendwo " hingepackt". Jetzt könnte es also eigentlich los gehen .... Frau Holle, wenn Sie meinen Blog verfolgen..... bittteeeeee, nicht mehr die Decken ausschütteln, die sollten jetzt ja auch frisch genug sein..... Lassen Sie doch bitte die arme, arme Sonne wieder raus, das fänd ich ganz ganz toll von Ihnen!!! :-) ...... und an alle Anderen, bitte esst doch schön Eure Teller leer, dann kann ich doch bald los tuckern ....:-) Machts gut, ich meld mich bald wieder.... versuche gleich nochmal, ob das mit den Fotos nicht doch irgendwie klappt.... Liebe Grüße, Isi... und ein schönes Wochenende an alle !!!

8.2.13 12:34, kommentieren

Erlebnis Womo suche...

Halli,hallo....

 

da ich heute gar nix groß zu tun habe, und das Wetter ja auch nicht wirklich mit spielt, dachte ich mir ich berichte Euch heute mal von meinen Erlebnissen beim Wohnmobileinkauf.....

Angefangen hat alle mit Infos sammeln..... auf was man so alles achten sollte, was kann ich für mein Budget überhaupt verlangen, sollte es möglichst Winterdicht sein ( was dann heisst das es eine doppelte Bodenplatte hat und beheizbare Tanks, damit das Abwasser nicht einfriert)  usw. usw.

Fest stand das ich gerne eine Solaranlage haben wollte, eine Rückfahrkammera und einen Tempomat ( oder günstiger kaufen muss ,damit ich diese dinge Nachrüsten lassen kann), das es ein Diesel sein soll,unter 3,5 Tonnen wiegen, da ich nur einen normalen PKW Führerscheinhabe,ein Alkoven sollte es sein ( diese Schlafkabine über dem Fahrerhaus) und nicht mehr als 100000 km gelaufen haben soll ( ich weiß das klingt nach waaaahnsinnig viel, aber ein Woma schafft durch die langen Touren locker 250-300000 km, und mein Budget war ja auch nicht sooooo riesig, bzw brauch ich ja das meiste Geld nunmal auch zum Reisen)

So mit diesen wirklich relativ geringen Vorraussetzungen ging es auf die Suche. Bei Mobile.de waren 276 Fahrzeuge die den Vorraussetzungen entsprachen, davon vielen aber die meisten schon raus, weil es Bastlerfahrzeuge waren oder sie waren über 6m lang ( das wollte ich auch nicht, da man auf Fähren ab 6m den LKW Preis zahlt, und ich ja auch eher klein und mobil sein wollte, mit so einem riesen Schlachtschiff kommt man ja innerhalb von Städten schlecht zurecht)oder sie hatten innen drin keine Längsbank die ich auch gerne wollte ( für die kleine Pause, damit ich mich da mal eben hinfletzen kann ohne erst in den Alkhoven zu krabbeln, oder gar den Tisch umzubauen).  Es blieben jedenfalls ca. 30 Wohnmobile übrig.

Die Händler und Verkäufer habe ich dann angeschrieben..... was schon ein riesen Fehler war!!! In den nächsten Tagen stand mein Telefon zwecks Terminabsprache nicht mehr still, und vorallem wusste ich gar nicht mehr auf anhieb zu welchem Verkäufer welches Womo gehörte ........ schön doof von mir :-).

Naja dann ging es auf jedenfall los...... gesucht hab ich in ganz NRW und Hessen.

Als erstes war ich bei einem Händler in Hamminkeln, da standen gleich 2 Womos die in Frage kämen. Das eine war auch ganz ok, allerdings hat es mich irgendwie nicht umgehauen..... keine Liebe auf den ersten Blick, und das andere war einfach zuuuuu klein. Ich fahre zwar nur mir meinem Hund, aber wen ich schon nicht weiß wo ich den Hundekorb hinstellen soll, ist das schon alles doof. Also das war nix.... aber eine sehr nette Verkäuferin.

Als nächstes wollte ich nach Bad Honnef, da gibt es so einen riesssssssen Wohnmobil Händler, den hab ich extra bevor ich los gefahren bin nochmal angerufen, da dort 4-5 Womos standen die in frage kämen, der Händler meinte...... alle noch da, ich könnte kommen. Also 158 Km hin.... dann komme ich da an, schaue mich um..... von den 5 Womos aus dem Internet waren noch 2 da!!!! Da das alles da wirklich riesig ist , 3 Hallen , und es nur 2 Verkäufer gab, habe ich dann da nochmal locker 2 Stunden gewartet bis ich einen Verkäufer sprechen konnte. Ich habe ihm dann gesagt das ich mir diese 2 doch gerne ansehen würde, und das ich vorhin angerufen habe und man mir sagte alle Womos wären noch da, wo denn die anderen stehen..... Da meinte der Verkäufer, die drei anderen wären geraaaaade im Moment verkauft und schon direkt abgeholt worden ( Ist klar, weil man zu so einem Händler auch gleich mit Nummernschildern und 15 000 Euro in der Tasche kommt!). Auf meine Frage ob ich mir denn dann vielleicht die anderen ansehen könnte, meinte der VERKÄUFER(!)...... Ach , neeeeee, die könnte er mir nicht empfehlen, das sind gaaaaanz schlechte Fahrzeuge, überall Schimmel da ist alles schlecht, da möchte er auch nicht das ich sowas sehen muss.

Da konnte ich dann ohne ein Womo zu sehen, 158 km wieder zurück fahren....... hmmmmm!!!! Dann habe ich mir einige andere angesehen, das war nix besonderes..... alles nicht soooo dolle, aber auch nix spannendes zum schreiben.

Dann kam ich nach Essen, ein Privatverkauf. Ein junges Pärchen, frischgebackene Eltern..... suuuuuper nett!!! Ich kam in das Womo und alles war toll, wirklich ich hab mich direkt wohl gefühlt, die einteilung war toll, es hatte schon Solar.... ich war begeistert. Da habe ich dann auch die erste richtige Probefahrt gemacht ..... alles war supi. Ich habe ihnen dann von meinem Freund Hucki erzählt, und das ich auf jedenfall nochmal mit Ihme vorbei kommen muss, da ich von dem ganzen Motor usw. einfach keine Ahnung habe. Zuhause habe ich dann Hucki das Angebot zugesendet, und leider hat er mir schnell klar gemacht das so ja vielleicht alles passt, aber der Preis echt viel viel zu hoch ist. Leider musste ich ihm dann auch recht geben, das Womo sollte 10900 Euro kosten, und genau baugleiche Womos mit weniger Kilometer stehen bei Mobile.de schon für 6000 Euro drin..... :-(((( also leider weiter suchen.....

Als nächstes ging es nach Remscheid, dort stand ein Womo das war auch wirklich gut, vorallem hatte es ganz ganz viel Zusatz Gedöns, Solar, Tempomat, Kamera, Alarmanlage, Sat Anlage, Fernseher usw. Der Besitzer war ein Fussball Fan und war mit dem Woma bei der EM in Polen und der Ukraine. Alles war soweit gut, den Tag drauf war ich auch direkt mit Hucki nochmal da, und selbst Hucki war begeistert, eigentlich hat alles gepasst und der Verkäufer ist sogar nochmal 2000 Euro runter gegangen. Ganz zum Schluss ( wie gesagt wir waren uns schon fast einig) da krabbelt Hucki noch einemal unter das Mobil und sieht......... das irgendein " tragender Balken" unten drunter komplett durchgerostet war....... wie der Wagen somit gerade frisch durch den TÜV kam ist absolut fraglich....... also wieeeeeder nix!!!!

Dann kam der Knaller...... in Mühlheim!!!! Im Internet sah das Mobil wirklich klasse aus, und da es so klasse aussah ist Hucki gleich beim erstenmal mitgefahren. Im Internet stand allerding schon das das Mobil einen minimalen Streifschaden hinten rechts hatte....... So weit , so gut...... mit dem HÄNDLER haben wir einen Termin um 12.30 Uhr ausgemacht, wir waren auch pünktlich da...... der Händler kam erstmal 30 Minuten zu spät!!! Hat also schon gut angefangen..... das Wohnmobil stand ziemlich weit hinten auf einem großen Platz. Als wir dann da hin gegangen sind, haben wir dem Händler so einige Fragen gestellt...... er konnte nicht eine beantworten, hat sich nicht entschuldigt für seine Verspätung und war zudem noch extrem unfreundlich...... mir schwoll schon der Kamm!!!! Aber Hucki blieb zum Glück noch ganz locker. Als wir dann zum Mobil kamen, dachten wir beide wir sehen nicht recht.... dieser minimale  Streiffschaden ging über die komplette rechte Seite. Der Händler sah dann wohl unsere Mienen und meinte nur ganz knapp.... naja wir sollten uns nicht so anstellen, der Schaden sei ja repariert und der Wagen kommt auch gerade frisch aus dem TÜF. Er würde auch noch 100 Euro vom Preis runter gehen ( das ging alles gar nicht!) Das stimmte auch und der Schaden war auch repariert...... aber wie!!! Da wo vorher der Schaden war, also auf der gesamten rechten Seite, hat der Händler einfach so eine Alu Platte vorgesetzt und diese mit 4 Spax Schrauben fest gemacht! Über die Alu Platte hat er dann noch ein bisschen Kunststoff geklebt, und die hintere rechte Rücklampe war auch nicht mehr da, die wurde auch mit einem Alu Eck Überklebt..... das war die Reparatur!!! Wie kann so ein wagen nur TÜF bekommen??????

Hucki schaute sich dennoch den wagen eben von Innen an, und auf den ersten Blick sah er innen auch wirklich toll aus. Der Verkäufer betonte dann auch nochmal das Innen wirklich alles tipp topp sei, und das der Wagen keinen Wasserschaden hatte oder, oder, oder. Ich stand vor der Eingangstür und ließ meinen Blick so schwanken, da dachte ich ich seh nicht recht!!!! Ich schaute wirklich durch Zufall unter den Beifahrersitz, und da war ein riesiger Schimmelfleck!!! Nicht nur kleine Stockflecken, nein ein cm hoher Perser war da unter dem Sitz.

Da stand dann die Entscheidung natürlich absolut fest!!! Als ,wir dies dann auch dem Händler sagten, wurde er rotzfrech und beschimpfte uns noch, wer ihm denn jetzt seine Zeit da bezahlen würde usw. Dann lief er einfach weg, schloss hinter sich das Tor und weg war er!!!! Um von diesem Platz überhaupt noch runter zu kommen, mussten wir über dieses Tor klettern, was mit meinen Beinen und meinem Rücken bei ca. 2 Meter Tor höhe ein echtes " Spektakel" war!!!!! UNGLAUBLICH, DAS GANZE DA IN MÜHLHEIM!!!!

 

Dann habe ich mir allein noch 5-6 Mobile angesehne, die aber auch alle nix waren.... das eine hat gemüffelt, das andere hatte mal einen Brandschaden oder irgendwo kam Feutigkeit rein und es hat geschimmelt.

Ich glaube Feutigkeit ist eh eines der riesen Probleme aller Wohnmobile.... wenn es erst einmal Schimmelt..... ist alles schlecht!!!

Ja und dann kam das Wohnmobil in Dorsten, welches ich ja dann auch gekauft habe. Aber das habe ich Euch ja schon im ersten Text geschrieben, hoffe wirklich das damit jetzt auch auf Dauer alles gut geht.... drückt mir die Daumen!

Mittwoch will ich zu Obelink fahren, das ist so ein riesssssen Campingmarkt in Holland..... ich werde euch dann von meinem Shopping berichten.... freu mich schon drauf. Weiß nur noch nicht so recht ob ich mit dem Womo dahin fahre, oder normal mit meinem kleinen Polo..... ach mal schauen.... :-)

Bis dann,

Isi

 

4.2.13 15:01, kommentieren

Milla und der große Putztag ....

Hi zusammen, heute hab ich los gelegt.... Milla das erste mal ins Womo gesetzt und dann putzen, putzen, putzen.... Da ich mitten in der Stadt Wohne, sieht es bei mir mit den Parkplätzen immer ziemlich mau aus, und da ich auch noch ein bissel schissig war beim 1. Einparken, hab ich lieber etwas weiter weg geparkt. Alsooooo, alle Putz Sachen eingepackt ( selbst einen Eimer samt heißem Wasser) und dann ab mit dem Auto 5 Minuten um die Ecke und da stand er auch noch lieb und brav. :-))) Hatte mitten in der Nacht schon große Sorgen ( an was man so in der Nacht denkt :-( ) , da es bei uns so stürmisch war , ob die neu eingebaute Solaranlage wohl kaputt geht wenn ein Ast drauf fällt . Also ankommen und als erstes aufs Dach geklettert .... Aber alles war heile. :-) Dann hab ich Milla aus dem Auto geholt, Womo Tür auf , rein mit uns zwei und schauen was Milla so macht. Im ersten Moment wurde die kleine doch glatt ein bissel panisch und wollte sofort zurück, doch die Tür war zu. Ich hab dann gar nicht drauf reagiert, ihre Decke ausgelegt und dann ging es auch schon.... Madame hat es sich dann gleich auf der Seitenbank gemütlich gemacht, leckerchen hat sie auch genommen ..... Also alles erstmal gut. :-) Dann hab ich schnell die ganzen Reinigungssachen aus dem Auto geholt und los ging es.... Eigentlich war das Womo schon sauber und ordentlich .... Aber , aaaacchhhh so zum Wohlfühlen und vor allem auch das Badezimmer ( ok , ok Nasszelle :-) ) , da hab ich doch lieber alles nochmal richtig ordentlich durchgeschruppt . Ach soo , und wer sich jetzt fragt warum nimmt sie Wasser mit zum Womo, im Womo gibt es doch Wasser ??? Ja das stimmt, normalerweise kann ich auch Wasser aus dem Womo nehmen, allerdings hab ich jetzt lieber doch nochmal alle Wassertanks komplett abgelassen, weil ich Angst habe das es nochmal friert und mir dann die Leitungen platzen, darum hab ich momentan kein Wasser an Board. Zwischendurch hat Milla dann den Beifahrersitz für sich " entdeckt". Die hohe Sitzposition und die große Frontscheibe .... da fühlte sie sich gleich wie die Prinzessin auf der Erbse .... und jeder der näher am Womo vorbei ging wurde auch gleich verbellt ( mit Pfoten auf der Ablage vorne) .... Sie dachte wohl ..... EYYYY, ALLES MEINS GEH JA WEG !!! Ja irgendwann war dann alles frisch gefudelt , und ich könnte die ersten Dinge einräumen. Ich sag es Euch, das ist absoluter Wahnsinn was es für Preisunterschiede gibt, wenn man alle möglichen Dinge zur ersten Einrichtung braucht. Ein Beispiel .... Ich brauche ja ein Melamin Geschirr ( das ist wie sehr gut gemachtes Plastik- Geschirr) , erst dachte ich ich könnte sparen und normales Geschirr nehmen, aber das ist Mist, zum einen bricht es einfach viel zu schnell wenn man über einen Hubbel fährt und was mich viel mehr nervt.... es klappert so doll beim Fahren. Also Melamin Geschirr.... Ich habe mir dann eines im Netz ausgesucht ( Purpel Rain wen es interessiert.... schön in Lila/ Pink :-))) ) Mädchen halt ..., ja auf jedenfall gab es dieses Geschirr angefangen bei 38 Euro , bis zu 74 Euro ..... Das ist wirklich krass , wie hoch da die Preisspanne ist. Also wer sowas auch mal macht, ich kann euch nur Raten .... Durchsucht das Netz!!! Ja und so hab ich das bei allen möglichen Dingen getan, darum kann ich immer nur Stückchenweise einräumen , weil ich fast jeden Tag ein neues Päckchen bekomme. Auf jedenfall hab ich schon ein bissel was eingeräumt .... 2 Gasflaschen, 50 m Kabeltrommel , 2 Adapter für den Stromanschluss, " Tuppa" Gedöns, LED Taschenlampe usw, usw. Joaaaa, das war es dann .... Ach stimmt gar nicht, dann hab ich mich erstmal zum Probeliegen richtig in den Alkhoven gelegt ( das ist die " Schlafkabine über dem Fahrer/ Beifahrersitz) ..... Das ist sooooooo gemütlich da oben drin sag ich Euch!!!! Mein Womo hat da oben auch noch 2 Fenster .... Echt toll. Ich hoffe so sehr das ich irgendwo mal direkt am Meer campen kann, und dann morgens aufwache und sofort aufs Meer schauen kann.... Das wäre sooooooo schön. Morgen will ich dann zum erstenmal versuchen die Gasflaschen anzuschließen, hoffe das klappt , das wurde mir eigentlich genau gezeigt :-)! Und dann muss ich mal schauen ob ich den " Kleinen" mal um parke, möchte ja nicht das sich die Leute da gestört fühlen , bei denen er jetzt " vor" der Tür steht . Dann wird Milla wohl auch das erstemal fahrend dabei sein, bin gespannt ob sie das auch so gut mit macht, ist ja schon lauter als im normalen PKW und Klappern kann es hier und da auch schon mal. Ich werde es Euch berichten wie es lief.... Ganz liebe Grüße, und vielen Dank für die Nachrichten :-))) hab mich gefreut !!! Bis morgen Isi Ach so und noch was .... Ich hab schon versucht einige Fotos einzustellen, aber da steht immer die Datei sei zu groß.... Egal ob es Handyfotos oder Kanerafotos sind .... Bisher hab ich das nicht gebacken bekommen.... Vielleicht hat ja jemand ein Tipp für mich was ich machen könnte. Denn dann kann ich Euch auch mal ein paar Fotos zeigen.... Wäre ja schon schöner...:-/

1 Kommentar 3.2.13 00:55, kommentieren